Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

Warum es in Österreich kaum große Intellektuelle gibt

Der Grund, warum es im heutigen Österreich keine oder nur sehr wenige große Intellektuelle gibt, ist einfach zu erklären:

Das heutige Österreich wird von drei großen Parteien beherrscht. Wenn ein hochintelligenter Mensch sich mit den Ideologien dieser Parteien beschäftigt, wird er in der Regel ein negatives Urteil fällen. Um aber als Intellektueller in diesem Lande ein gutes Leben führen zu können, ist er gezwungen, sich mit den Mächtigen zu arrangieren.

Das bedeutet: Entweder ist jemand, der sich als Intellektueller ausgibt, in Wirklichkeit ein Kleingeist, der von den Ideen der Großparteien überzeugt ist, weil er zu beschränkt ist, um sich mit ihnen wirklich kritisch auseinanderzusetzen. Oder aber er ist ein Heuchler, der in der Öffentlichkeit nicht das sagt, was er sich wirklich denkt.

Nur wer bereit ist, persönliche Nachteile zu riskieren, indem er seine eigenen Gedanken unabhängig von der Meinung des Regime zu äußern, kann ein großer Intellektueller sein.

Ich habe mich in erster L…

Das Genie des Uwe Rohr

Heute bin ich durch Nachdenken darauf gekommen, warum mein verstorbener Freund und Mentor Dr. Uwe Rohr darauf Wert legte, als Genie angesehen zu werden, bzw. worin seine geniale Leistung bestand.

Wenn man die Literatur zu Isoflavonen studiert, so wird man darin lesen, dass Isoflavone im menschlichen Organismus eine ähnliche Wirkung wie die Adiole entfalten. Uwe hat hingegen behauptet, dass Isoflavone dazu führen, dass Stresshormone in Immunitätshormone umgewandelt werden, wobei die Adiole zu den Immunitätshormonen zählen. Das bedeutet, dass Uwe dasselbe Phänomen, das auch andere Wissenschaftler beobachtet haben, anders als diese interpretiert hat, wobei aber auch Uwes Erklärung logisch ist. Eine solche eigene Interpretation von Forschungsergebnissen ist durchaus eine geniale Leistung, sofern die eigene Interpretation mindestens ebenso logisch ist.

Wenn Uwe von mir erwartet hat, dass ich für ihn ein Computermodell entwickle, welches beweist, dass durch die Erhöhung der Konzentration de…

The Synthesis of Metaphysics and Jungian Personality Theory

Claus Volko: The Synthesis of Metaphysics and Jungian Personality Theory (2018)

My latest paper. A debate on Facebook about uploading the brain's contents to a computer has made me think and this has resulted in this paper which might be of interest for some of you, especially if you are into metaphysics or into Jungian Personality Theory. Enjoy reading!